Jetzt mitmachen
mitmachen

Sechs Antworten für OHA!

Bitte stellen Sie sich kurz vor (inclusive Spezialwissen, herausragender Fähigkeiten, geheimer Superkräfte).
Mein Name ist Tobias Wachter, ich bin Inhaber der Regensburger Café-Bar „Die Couch“ und kreativer Mitarbeiter der Firma INSYS MICROELECTRONICS. Meine Spezialfähigkeiten sind Kreativität, Pixelschubserei und Hobby-Influencer. Und seit Corona auch Krisenmanagement.

Was ist Ihr persönlicher Moment, der Sie zu OHA! gebracht hat?
Eine Aufzugfahrt mit dem Gründer der Initiative OHA!, Eduard B. Wagner, der mir während dieser Fahrt von seiner Initiative erzählte.

Wie wollen Sie sich bei OHA! einbringen?
Ich übernehme gerne den Social-Media-Auftritt und unterstütze in Design- und Kreativitätsfragen.

Mit welcher Schuhgröße würden Sie derzeit den ökologischen Fußabdruck der Menschen Ihrer Region beziffern? Wo drückt der Schuh besonders?
Schwierig, ich würde sagen, 44. Schon über der deutschen Durchschnittsgröße 42, aber mit etwas Arbeit und Engagement kann es wieder nach unten gehen. Dazu müssen aber alle etwas tun.

Haben Sie eine Vorstellung, wie dieser Abdruck zierlicher werden könnte?
Im Prinzip kann jeder etwas dafür tun. Das geht bei kleinen Dingen los, wie Müll reduzieren, Plastik fasten oder Wasser sparen bis hin zur Umrüstung auf ökologische Stromerzeugung, Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad und Verzicht auf Flugreisen.

Wo zwischen ökologischem Paradies und Weltuntergang sehen Sie Ihre Region in fünfzig Jahren?
Wenn jetzt alle mit anpacken, leben wir in 50 Jahren in einem ökologischen Paradies hier in der Oberpfalz. Wir dürfen nur unser Ziel nicht aus den Augen lassen – und wir müssen dabei immer positiv denken! 

Mit
machen

Handeln statt reden! Schließen Sie sich unserer Unternehmerinitiative an und tragen Sie zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Erfahren Sie mehr über die Vorteile als Macher, Pate oder Botschafter.

Jetzt mitmachen