Jetzt mitmachen
mitmachen

Neues aus dem OHA!-Expertenrat: Praxisbeispiel zum Thema „Ein Industrienetz wird zur Energiezelle“

Josef Bayer, Mitglied des OHA!-Expertenrats, weiß, wie die Struktur einer dezentralen Energieversorgung funktionieren kann. Er arbeitet als Head of Research & Development Energy Systems bei der Firma Max Bögl. Dort wurde das Konzept der Energiezelle an einem Industriestandort erstmals im großen Maßstab aufgezeigt.

In einem Fachartikel erläutert er das Projekt wie folgt:

Mit der Umsetzung des Konzeptes der Energiezelle an einem Industriestandort wird erstmals im großen Maßstab aufgezeigt wie die Struktur einer dezentralen Energieversorgung funktionieren kann. In der Energiezelle Max Bögl werden neue Planungsmethoden und Betriebskonzepte für die optimale Integration und Betrieb unterschiedlicher regenerativer Erzeugungsanlagen (Wind, PV, KWK) mit Verbrauchern und Speichern entwickelt. Eine ganzheitliche Planung unter Berücksichtigung der schrittweisen Transformation vorhandener Strukturen in ein vernetztes, resilientes Energiesystem steht dabei im Mittelpunkt. Der zellulare Ansatz ermöglicht dabei die Entwicklung und Umsetzung von Multi Use Konzepten welche die Wirtschaftlichkeit einzelner Projekte wesentlich erhöht.
Mit den entwickelten Lösungskonzepten können bestehende Industriestandorte wirtschaftlich Schritt für Schritt in moderne CO2-neutrale Energiezellen mit hoher Flexibilität und Versorgungssicherheit transformiert werden. Industriezellen können damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und Netzstabilität leisten
.“

Mitglieder erhalten exklusiven Zugriff auf den Fachtext

Der vollständige Artikel steht OHA!-Mitgliedern im Login-Bereich zur Verfügung. Darin gibt Josef Bayer detaillierte Einblicke in die Energiezelle Max Bögl. Außerdem erläutert er sowohl die Planungsstrategien als auch das Forschungsvorhaben INZELL und deren Potentiale.

Mit
machen

Handeln statt reden! Schließen Sie sich unserer Unternehmerinitiative an und tragen Sie zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Erfahren Sie mehr über die Vorteile als Macher, Pate oder Botschafter.

Jetzt mitmachen