Jetzt mitmachen
mitmachen

OTH Regensburg unterstützt OHA! beim Klimaschutz

Die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Regensburg und die Umweltinitiative „Ostbayern handelt!“ (OHA!) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Denn das Thema Nachhaltigkeit, das die Initiative bei Unternehmen in Ostbayern fördern will, ist auch in der Lehre der Hochschule verankert.


Die Unternehmerinitiative OHA! hat einen neuen, starken Partner für den Weg zu mehr Nachhaltigkeit dazugewonnen: Eduard B. Wagner, Gründer und Vorsitzender des Vereins, hat eine Kooperationsvereinbarung mit Prof. Dr. Wolfgang Baier, dem Präsident der OTH Regensburg, unterzeichnet.

OTH Regensburg vernetzt und vermittelt Wissen für mehr Nachhaltigkeit

Bei dem Termin betonte Wagner die bedeutende Rolle der Hochschule für künftige Entwicklungen in der Region Ostbayern. Er sei überzeugt davon, „dass die OTH Regensburg mit ihrem vielschichten interdisziplinären Angebot in Forschung und Lehre wichtige und wertvolle Beiträge im Bereich Umwelt für unsere Region leisten kann“.


Prof. Dr. Wolfgang Baier zufolge ist der Umweltgedanke fest im Leitbild der OTH verankert. Ziel sei es, den Studierenden die Bedeutung von Nachhaltigkeit und verantwortungsvollem Handeln näherzubringen. Junge Menschen sollten ein „Verständnis der Konsequenzen allen Handelns für Gesellschaft und Umwelt“ entwickeln.

Wissenstransfer zwischen Forschung und Industrie als Ziel

Das gelinge durch Bachelor- und Masterstudiengänge zu Themen wie Regenerative Energietechnik, Umwelt- und Industriesensorik oder Elektromobilität und Energienetze, so Baier. Zahlreiche fakultätsübergreifende Forschungsprojekte ergänzen das Lehrprogramm, wobei ein Fokus auch auf sozialer Gerechtigkeit in Zusammenhang mit Klimaschutz liegt, sagte Kanzler Peter Endres.

Prof. Dr. Ralph Schneider, der Mitte März das Amt des Präsidenten der OTH Regensburg antritt, verwies weiterhin auf die vielen bestehenden Kooperationen mit Industrie und Wirtschaft in der Region. „Daran können wir auch in der Arbeit mit der OHA! anknüpfen.“ Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Eduard B. Wagner, der auch Vorsitzender des Vereins der Freunde der OTH Regensburg ist.

Auf dem Bild zu sehen sind: (v. l.) Peter Endres (Kanzler der OTH Regensburg) Eduard B. Wagner (Vorsitzender der Initiative „OHA! Ostbayern handelt!“), Prof. Dr. Wolfgang Baier (Präsident der OTH Regensburg) und Prof. Dr. Ralph Schneider (Vizepräsident der OTH Regensburg). Foto: OTH Regensburg/ Michael Hitzek

Mit
machen

Handeln statt reden! Schließen Sie sich unserer Unternehmerinitiative an und tragen Sie zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Erfahren Sie mehr über die Vorteile als Macher, Pate oder Botschafter.

Jetzt mitmachen