Jetzt mitmachen
mitmachen

Klimaschutz bei Continental: Mitarbeiter:innen zeigen, wie der Konzern mit Luft Energie spart

Wenn Unternehmen die Digitalisierung ausweiten, können sie CO2-Emissionen reduzieren. Wie das gelingt, haben Evi Hastreiter und Christoph Krichbaum von Continental bei einem Online-Vortrag von „Ostbayern handelt!“ (OHA!) berichtet.

Die drohende Klimakatastrophe stellt Unternehmer:innen vor zahlreiche Herausforderungen. Ein Weg zu mehr Klimaschutz ist zum Beispiel die Reduzierung der CO2-Emissionen. Hierbei möchten wir von der Initiative „Ostbayern handelt!“ (OHA!) Unternehmer:innen unterstützen und Zugang zu Fachwissen erleichtern.

In diesem Zuge haben wir unseren Netzwerkmitgliedern und Interessierten einen Online-Vortrag der Firma Continental angeboten. Am Mittwoch, 20. Oktober 2021, haben Evi Hastreiter und Christoph Krichbaum Einblicke in die Maßnahmen des Konzerns am Standort Regensburg gegeben. Unter dem Titel „Energieeinsparung durch Digitalisierung oder: wie man mit Luft Strom sparen kann“ haben sie erläutert, wie regelbasierte Überwachung und Datenanalysen der Druckluftanschlüsse die Energiekosten senkt.

Evi Hastreiter leitet am Continental Standort Regensburg die Bereiche Facility Management, Energy und Sustainability. Christoph Krichbaum ist verantwortlich für das Energiedatenmanagement. Eduard B. Wagner, Gründer der Initiative „Ostbayern handelt!“, zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz und dem Interesse der Teilnehmenden.

Mit
machen

Handeln statt reden! Schließen Sie sich unserer Unternehmerinitiative an und tragen Sie zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Erfahren Sie mehr über die Vorteile als Macher, Pate oder Botschafter.

Jetzt mitmachen